Illustration Romana Romi Netzberger

 „Wir schützen nur, was wir lieben und wir lieben nur, was wir kennen.“ – Konrad Lorenz

Ganz nach diesem Motto sollen die zoologischen Illustrationen, die ich im Auftrag des Nationalparks Gesäuse angefertigt habe, auf die Gefährdung dieser Tierarten aufmerksam machen. Es handelt sich dabei um sogenannte Endemiten, also Arten die nur ein sehr kleines Verbreitungsgebiet haben. Die Lebensräume solcher Arten sind besonders schützenswert, denn wenn diese verschwinden (ob durch Umweltzerstörung oder den Klimawandel), können die Endemiten nicht mehr ausweichen und sterben aus. Im Nationalpark Gesäuse leben besonders viele endemische Tier- und Pflanzenarten, was ihn zu einem der Endemitenhotspots Österreichs macht.