Biodiversität Romana Romi Netzberger

Artenreiche, strukturreiche, selbstregulierende und anpassungsfähige Ökosysteme stellen unter anderem fruchtbare Böden, Lebensmittel, sauberes Trinkwasser, Energie, Erholungsraum, Holz und andere Ressourcen zur Verfügung und sind somit die Lebensgrundlage für uns Menschen. Durch Umweltzerstörung, ungebremste Ressourcenverschwendung, den Klimawandel und unseren „modernen“ Lebensstil sind diese Ökosysteme hochgradig gefährdet. Wir erleben derzeit das sechste erdgeschichtliche Massensterben, ausgelöst durch uns Menschen. Laut Living Planet Index lag der geschätzte Rückgang der weltweiten biologischen Vielfalt zwischen 1970 und 2010, also innerhalb von nur 40 Jahren, bei 65 Prozent!

Es ist für jeden von uns an der Zeit, Verantwortung zu übernehmen und uns bewusst zu machen, dass JEDE unserer Handlungen Konsequenzen mit sich zieht. Wir haben jeden Tag auf’s Neue die Möglichkeit, uns für einen nachhaltigen Lebensstil zu entscheiden. Wir können wir unsere Gärten strukturreicher, unsere Städt grüner und unser Konsumverhalten regionaler und saisonaler gestalten. Ein respektvoller Umgang mit der Natur, ihren Bewohnern und ihren Ressourcen belohnt uns schlussendlich mit wunderschönen und schützenswerten Naturlandschaften und einer einzigartigen Lebensqualität.

Mir liegt es besonders am Herzen, Bewusstsein dafür zu schaffen, was wir mit dem fortschreitenden Artensterben Tag für Tag unwiederbringlich verlieren. Ich möchte meine Erfahrungen aus meiner Arbeit im Biodiversitätsmonitoring und meine Leidenschaft für die Natur weitergeben und die Menschen dazu inspirieren, die Natur vor ihrer Haustüre zu entdecken und schätzen zu lernen. Meine Medien und Mittel sind dabei  under anderem Fotografie, Videoproduktion, zoologische Illustration, populärwissenschaftliche Artikel und biologische Exkursionen.

Im Folgenden eine Auswahl an Projekten und Events, bei denen ich mitwirken durfte: